InCITE Gallery Bangalore

to be continued
selected works 2010-2018

Unter dem Titel »to be continued« werden neun beispielhafte Projekte von be baumschlager eberle gezeigt, die für das vielfältige Spektrum der weltweit auf drei Kontinenten tätigen Architekten stehen. Die Werkschau gibt Einblick in aktuelle Arbeiten des 1985 in Österreich gegründeten Büros. Sie spannt einen Bogen von der privaten Villa in Los Angeles über den neuen Firmenhauptsitz der Bank BNP Paribas Fortis in Brüssel bis hin zum Grossklinikum im belgischen Kortrijk. So verschieden in Form, Konstruktion, Materialität und Massstab, so verbindend die Herangehensweise der Architekten an die Bauaufgabe: Die Architektur von be baumschlager eberle beruht auf nachvollziehbaren und begründbaren Entscheidungen. Sie entwickelt sich aus der Auseinandersetzung mit dem konkreten Ort und Kontext, an dem gebaut wird. Tatsächlich bedeuten andere Gesellschaften, Traditionen und Sehweisen immer wieder neue architektonische Lösungen. Deshalb ist es für be baumschlager eberle unabdingbar, lokal verankert zu sein. Das Büro arbeitet weltweit an zehn Standorten – mit Sensibilität und Verständnis für die regionalen und kulturellen Zusammenhänge. Grundlage ihrer Entwurfshaltung ist der Dialog. Dahinter steht das Bewusstsein, dass Architektur ein Prozess ist, an dem nicht nur viele beteiligt sind, sondern der immer wieder neu beginnt und anders verläuft. Eine besondere Bedeutung für die Entwicklung ihrer Bauaufgaben kommt deshalb - auch in der Ausstellungskonzeption - den Auftraggebern und Nutzern zu. In Videointerviews erläutern sie gemeinsam mit den Projektverantwortlichen von be baumschlager eberle, wie sich die jeweiligen Wünsche und Vorstellungen in Umsetzung und Gestalt der Projekte widerspiegeln.