E-Media und Print-Medien 9-10/13

 

Der Klassiker unter den zahlreichen, italienischen Architekturzeitschriften abitare widmete in seiner jüngsten Ausgabe einen groß angelegten Beitrag über das Hospital Kortijk. Die Planung von Baumschlager Eberle Vaduz und Osar architects n.v. (Antwerpen) fand die Anerkennung von Pierre Charbard. Der Autor sieht die besondere Qualität der Architektur in der Verbindung von Dauerhaftigkeit, Schönheit und Flexibilität.
Abitare, 09-10 2013, Nr. 535, S. 78-85

Die deutsche Stadtbauwelt widmete ihren Aufmacher dem Sieger-Projekt für die Erweiterung des Technologieparks Lakeside in Klagenfurt. Das Projekt von be wien gefiel dem Autor Benedikt Crone gegenüber den Mitbewerbern durch die „Verwebung von Architektur und Landschaft“.
Stadtbauwelt, 09-2013, Nr. 199, S. 6-8

Den Zeitvorteil gegenüber den Printmedien nützte die Autorin und berichtete über den Vortrag von Dietmar Eberle auf dem World Architecture Festival (Singapur) am 10. Oktober. Alice Davis zitiert den Festredner. “and we still guarantee temperatures not less than 22, not more than 26 degrees,” says Eberle. “People are very surprised, but the idea is very simple.” Instead of the building reacting to technical solutions, it’s designed to react to the people inside. “The building only reacts to the impact of you as a user in the building. You increase the temperature, you produce humidity and you transfer oxygen into carbon dioxide. As a user, you don’t react to the building any more, but the building reacts to you.”


surfaceasiamag.com/read-news-3-0-887-high-praise-for-low-tech.surfaceasia.magz