Alexander Van der Bellen besucht 2226

Österreichs Bundespräsident war beeindruckt

 

Überraschenden und prominenten Besuch erhielt unser Bürogebäude 2226, in Lustenau, in Vorarlberg, am vergangenen Donnerstag. Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer, ließen sich von Jürgen Stoppel, einer der Partner bei BEA Lustenau, dieses Haus ohne technische Lüftung, Kühlung und Heizung erklären. 

Van der Bellen zeigte sich sehr beeindruckt. Und als ihm Jürgen Stoppel den winzigen Technikschacht mit den Wasser- und Elektroleitungen zeigte, fragte der Präsident positiv überrascht: „Ist das wirklich alles“?
 
Das Bürohaus 2226 erbrachte jedenfalls auch dem Bundespräsidenten Nachweis, dass nachhaltig bauen, auch komfortabel bauen bedeutet.

Die inoffizielle Visite kam auf Anregung des Bürgermeisters von Lustenau, Kurt Fischer, einem  erklärten Fan des Bürogebäudes 2226, zustande. 


Mehr Informationen zum Projekt und Büro.
Foto: Gemeinde Lustenau 

 

Lustenau, 24. Januar 2019

DEFAULT!