Wettbewerb und Ausstellung

BEA & ILF bauen Bildungscampus in Wien Atzgersdorf – Ausstellung zeigt Siegerentwuf

13. November 2017 - Bis 2023 wird ein neuer Bildungscampus für 1 000 Kinder und Jugendliche gebaut. Auf insgesamt 11.200 m² enstehen ein Kindergarten, eine Volksschule und eine Mittelschule. Damit wird die soziale Infrastruktur im Stadtentwicklungsgebiet Atzgersdorf/Wien sichergestellt.

 

Projekt von „ARGE Baumschlager Eberle + ILF“

Von der Stadt Wien wurde ein EU-weites zweistufiges Verhandlungsverfahren zur Bestimmung

des geeigneten Generalplanerteams durchgeführt und das Projekt des Teams der „ARGE Baumschlager Eberle + ILF“ zur Realisierung empfohlen. Die Stadt gab als Wettbewerbsrahmen ein Low-Tech-Gebäude mit hoher Energieeffizienz vor und zielt auf eine hohe Wirtschaftlichkeit in Erhaltung und Betrieb ab.

 

Das Projekt zeigt die präzise Einbettung in die städtebaulichen Rahmenbedingungen der Umgebung: Der Haupteingangsbereich nimmt Bezug auf die benachbarte Sargfabrik. Die Struktur des Baukörpers ist durch Zäsuren und kleinteilige vertikaler Fassadenelemente strukturiert. Die Anordnung und die geringe bebaute Fläche ermöglichen einen großen, gut abgeschirmten Garten auf gewachsenem Grund, der sich optimal zum Freiraum des gesamten Quartiers öffnet.

 

Weil auch Unterricht im Freiraum vorgesehen ist, sind die Bildungsbereiche mit flexibel nutzbaren  Räumen und Terrassen ausgestattet. Die Dachterrasse im ersten Stock ist allgemein zugänglich.

 

Ausstellung in der Planungswerkstatt

Der Siegerentwurf von Baumschlager Eberle Architekten und ILF wird in der Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt Platz 9, 1010 Wien, von 13. bis 17. November 2017 ausgestellt.

DEFAULT!