Verwalter
Dornbirn, Österreich

Wohnungsbau


Die Ziele

Ein neues Ensemble im gewachsenen Quartier. Oberhalb von Dornbirn gelegen, ist der durchgrünte Westhang ein privilegiertes Wohnquartier, geprägt von historistischen Villen in einer parkartigen Umgebung. Nach dem Abriss eines Hotelflügels, der in den 1960er Jahren an ein älteres Gasthaus angebaut worden war, sollte das Grundstück nachverdichtet werden. Mit einer Wohnanlage, die so sensibel wie möglich auf ihr Umfeld reagiert. Gefordert waren Dichte und Wertigkeit. 

Wissenswertes

Der Baum im Innenhof war von Beginn an ein zentrales Element für den Entwurf. Wir haben gewissermassen um ihn herum den Aussenraum und die Figur entwickelt.

Die Umsetzung

Leitend war die Bezugnahme zum Umfeld: Der benachbarte Park bildet den stimmungsvollen Hintergrund, die beinahe städtischen Strukturen des nahen Umfelds die Grundlage für eine präzise Einpassung der Wohnanlage. Sie gliedert sich in eine Figur aus einer mäandrierenden Sockelzone, die den Außenraum des neuen Ensembles fasst. Aus ihr entwickeln sich drei vertikale Punkte, viergeschossige Volumen, die auf die Dimensionen des Kontextes Bezug nehmen. In der Regel werden maximal zwei Wohnungen pro Geschoss von einer gemeinsamen Treppe erschlossen, was der inneren Erschließung einen privaten Charakter gibt.

Ein neue Perspektive: Wohnen an der Stadt
In seinem Erscheinungsbild zeigt das villenartige Ensemble eine besondere Wertigkeit. Alle Wohnungen sind in großzügiger Weise mit dem Außenraum verbunden – durch Terrassen oder Loggien in den Gebäudeecken. Dies gewährt Privatheit und Intimität trotz städtischer Dichte. Die raumhohen Holzfenster in dem markanten Sichtmauerwerk aus rauem, rot changierendem Backstein betonen die noble Erscheinung der Anlage. So sind hier qualitativ herausragende Wohneinheiten mit authentischer Materialität und klugem Zuschnitt entstanden, die sich als Alternative zum herkömmlichen Einfamilienhaus positionieren.

Wissenswertes

Wir wollten ein Projekt, das sich zurückhaltend in den gewachsenen Kontext integriert – gleichzeitig aber auch die Lagequalität und das Potenzial ausschöpft. Die grosse Akzeptanz – auch bei den zuvor eher skeptischen Nachbarn – und der aus dem Prozess entstandene neue Ort zeigen, dass dieser Ansatz wirklich Gewicht hat.

Erleben
Präsentationsmodus
Merken & Speichern
DEFAULT!