Wettbewerb


La Cité Universelle

Baumschlager Eberle Architekten gewinnen Wettbewerb in Paris

 

Die Stadt Paris hat zum zweiten Mal einen Wettbewerb für innovative Stadtprojekte ausgeschrieben. „Réinventer Paris“ verzeichnete 217 Bewerbungen, die Jury zeichnete 20 Teilnehmer aus. Wir freuen uns, dass die „Cité universelle“ von Baumschlager Eberle Architekten und INEDIT zu den Preisträgern zählt. Das Bauvorhaben im 19. Arrondisement ist typologisch herausragend: Das Gebäude mit seinen 9 Etagen nimmt eine Sporthalle, Fitness-Einrichtungen, Büros und ein Hotel auf. Was ist nun das Besondere dran? Das gesamte Haus mit seinen 30.000 Quadratmetern Fläche am Square Marseillaise ist für Menschen mit oder ohne Handicap nutzbar. 

 

Der Begriff „universell“ bedeutet also nicht, dass hier die öffentlichen Funktionen einer Stadt an einem Platz vereint sind. Er bedeutet auch, dass das Haus von (fast) allen Menschen verwendet werden kann. 

 

Die Form dieser kleinen Stadt mit ihren abgerundeten Ecken kann symbolisch für diese urbane und soziale Integration betrachtet werden. Sie strahlt Dynamik aus, ist ein Solitär und öffnet sich im Erdgeschoss der Umgebung. So richtig Fahrt nimmt das Haus mit seinen außenliegenden Rampen auf: Sie sind Außenraum wie auch unverwechselbarer Akzent im städtischen Raum. 

 

Mehr zum Standort Paris hier
 

Bildnachweis: LMNB Rendering für Baumschlager Eberle Architekten und INEDIT 

 

Paris, 17. Januar 2019

 

DEFAULT!